Menge

Es ist ein Irrglaube zu denken, zuviel Kaffeepulver ergebe einen bitteren Kaffee.
Wer mit Kaffee knausert, erhält ein bitteres Produkt. Das Wasser entzieht dem
kleinen Häufchen Pulver mehr Substanz, unter anderem böse Bitterstoffe. Zuviel
Kaffee hingegen bringt kein volles Aroma.
Die Empfehlung deshalb: 6 Gramm Kaffeepulver für 100 Milliliter Wasser.

Temperatur

Kaltes Wasser macht zwar auch ein schwarzes Getränk, löst aber nicht genug von dem, was wir als Aroma bezeichnen. Kochendes Wasser „verbrennt“ das Kaffeepulver und setzt Gerb- und Bitterstoffe frei, die wir nicht in der Tasse haben wollen. Die richtige Temperatur beträgt zwischen 92 und 96 Grad, um den perfekten Kaffee zu erhalten.

Frische

Gemahlener Kaffee sollte gut gelagert in einer Woche verbraucht werden. Falsch ist die Aufbewahrung im Kühlschrank, da sich Kondenswasser in der Verpackung bilden kann. Kaffee sollte kühl, trocken und luftdicht gelagert werden. Deshalb doch lieber gut verschlossen im Schrank oder eine Mühle besorgen, um jederzeit frisches Pulver zu haben.

Mahlgrad

Der Mahlgrad hängt von der Wahl der Zubereitung ab. Grundregel: je langer der Brühvorgang ist, desto gröber das Kaffeepulver. Empfehlung für Mahlgrad (Mg:I=staubfein. 10= sehr grob): Siebträger Mg 2-3, Papierfilter (z.B. Hario V60) Mg 4-5